Baubericht Juli 2016

Nach der langen Wartezeit auf das Austrocknen des Opferputzes, wurde dieser abgetragen. Dann wurde die Wandheizung im Kirchenraum von der Firma Kollar montiert und der Sumpfkalkgrobputz aufgebracht.

Foto_1Foto_2

Im Dachraum wurde über die Fensteröffnung die Dachstuhlverstärkung für die Emporenabhängung von der Fima Dallago & Zefferer eingebracht.

Foto_4 Foto_3

Die Malerarbeiten der Arge Demmerer/Hubmer schreiten zügig voran. Die Wände werden derzeit gespachtelt. Das Entfernen des Lackes an der Holzkassettendecke ist jedoch mühsam. Durch den Fortschritt beim Entfernung des Lackes auf der Kassettendecke und dem Torbogen kann man schon das neue ursprüngliche Raumerlebnis erahnen.

Foto_5 Foto_6

Auf dem folgenden Foto sieht man rechts die Musterstelle der Holzoberfläche Lärche für Torbogen, Kassettendecke und Kanzel.

Foto_7

Derzeit finden auch die Feinputzarbeiten statt.

Foto_8 Foto_9

Die farbigen Glasfenster sind wieder sichtbar durch das Kürzen der Empore.Foto_10

Die Fotos und die Baubeschreibung wurden von den Architekten

Anja Fischer / Ernst Beneder

zu Verfügung gestellt.

Baufortschritt im Mai

Im Mai mussten wir in erster Linie die Austrocknung des Opferputzes abwarten.

Am 23.5. fand eine Begehung der Kirche durch das Bundesdenkmalamt statt. Dr. Esser vom BDA zeigte sich zufrieden mit dem Fortschritt in der Kirche. Das untenstehende Bild  zeigt Dr. Esser, Ernst Beneder und Restaurator Ledolter.

Bild1

Im Mai wurde weiters die Wände und Decken von der Firma Hubmer und Firma Demmerer abgeschert. Dabei wurden verschiedene Farbschichten sichtbar. Restaurator Ledolter dokumentiert den Bestand.

Bild2

Ein erstes Muster einer Kirchenbank wurde hergestellt und die weitere Behandlung mit dem Bundesdenkmalamt besprochen.Durch das Entfernen der dicken Lackschicht ist nun die Ablage der Gesangbücher wieder möglich.

 

Bild4 Bild3

Herzlichen Dank unserer Architekten Anja Fischer und Ernst Beneder für die Fotos und der Beschreibung des Baufortschritt.

Das geschah im April

Es wurde der Opferputz aus Trockenlegungsmassnahme aufgebracht.

Restaurator_Ledolter

Türdurchbrüche erhöht , Elektrodemontagen und vor allem der Rückbau der Empore.

Hier wurde der vordere Stahlträger zurückgesetzt und nun kommt die Orgel wieder zur vollen Geltung. Ansonsten haben die Abscherarbeiten der “Dispersion” begonnen.

ORGELANSICHT_Jetzt Demmerer_BHF

Herzlichen Dank unserer Architekten Anja Fischer und Ernst Beneder für die Fotos und der Beschreibung des Baufortschritt.